Archiv für April 2019

Antiimperialistischer Block beim Ostermarsch 2019

Das Hamburger Forum für Völkerverständigung und Abrüstung ruft unter dem Motto „Abrüsten statt aufrüsten! – Atomwaffen abschaffen! – Entspannungspolitik jetzt!“ für Ostermontag (22. April) zum diesjährigen Ostermarsch in Hamburg auf.

Wir beteiligen uns selbstverständlich an der Demonstration, die um 12 Uhr am Sankt-Georgs-Kirchhof (U-/S-Bahn Hauptbahnhof) beginnt. Wir rufen alle Friedensbewegten, AntimilitaristInnen und AntiimperialistInnen dazu auf, am Ostermarsch teilzunehmen und laden dazu ein, sich im antiimperialistischen Block einzureihen.

Aufruf zum antiimperialistischen Block auf dem Ostermarsch: Krieg dem Krieg!

Kriege sind heute für viele Menschen zum Alltag geworden – in Regionen wie etwa dem soggnannten „Nahen Osten“ sind sie ein Dauerzustand. Aber auch neue militärische Konflikte wie im Kaschmir sind dazu gekommen. Eine neue Form des sogenannten „kalten“ Kriegs der 50er bis 80er Jahre ist zurückgekehrt und ist mit dem Aufkündigen des INF-Rüstungsbegrenzungsabkommen durch die USA auf eine neue Stufe der Kriegsgefahr gehoben worden. Die Rüstung v. a. der konkurrierenden imperialistischen Staaten und deren abhängigen Partner schraubt sich wieder kräftig nach oben. Waffenexporte boomen ungebremst.

Krieg schafft keinen Frieden

Millionen Menschen befinden sich auf der Flucht aus von Krieg zerstörten Regionen, vor den Folgen klimatischer Veränderungen oder einfach nur aus Armut. Aber Kriege, Unterentwicklung und Klimawandel sind keine Naturphänomene. Die ungleiche Verteilung des Wohlstandes und der Wettkampf der führenden imperialistischen Länder der Welt um Macht und Einfluss, Zugang zu Rohstoffreserven, billige Arbeitskräfte und Absatzmärkten sind verantwortlich für diese Entwicklung.
(mehr…)