Archiv für September 2016

Rekrutierungs- und Propaganda-Veranstaltungen im vierten Quartal 2016

Insbesondere seit dem Ende der Wehrpflicht arbeitet die Bundeswehr daran, ihre Wurzeln „wieder tiefer in die Gesellschaft zu treiben“. Sie bemüht sich unerlässlich um jungen Nachwuchs und um ihre „Verankerung in der Gesellschaft“. Von Oktober bis Dezember haben die Militärs allein in Hamburg 16 Rekrutierungs- und Propagandaveranstaltungen geplant. Dies geht es aus der Antwort auf die vierteljährliche kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor.

Wie im vergangenen Quartal sind bis Ende des Jahres Schulen und Messen Rekrutierungsschauplatz Nummer eins. Die Jugendoffiziere besuchen Stadtteilschulen in Finkenwerder (5. Oktober), Harburg (16. November) und Lurup (21. November) sowie das Heisenberg Gymnasium in Harburg (11. Oktober), um mit deren elften Klassen über „internationale Politik“ zu reden. Für die 11. Klassen und das Lehrpersonal des Gymnasium Rahlstedt geben sie gleich ein mehrtägiges Seminar in Berlin (5.-6. Oktober). Zudem haben die Militärs am 28. November ein Termin beim BIZ sowie am 12. und 13. Oktober jeweils am beruflichen Schulzentrum für Wirtschaft und Technik Bautzen und an der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr. (mehr…)

Die Waffen nieder! Bundesweite Demonstration am 8.Oktober 2016 in Berlin

Der Bundesausschuss Friedensratschlag, die Kooperation für den Frieden und die Berliner Friedenskooperation rufen für den 8. Oktober 2016 unter dem Motto „Die Waffen nieder! Kooperation statt NATO-Konfrontation, Abrüstung statt Sozialabbau“ zu einer bundesweiten Demonstration in Berlin auf.

Mehrere hundert Organisationen und Einzelpersonen haben den Aufruf bislang schon unterzeichnet. Aus dem gesamten Bundesgebiet werden Busse in die Hauptstadt fahren, u.a. auch aus Hamburg (07:30 Uhr ab Kirchenallee am Hamburger Hauptbahnhof). Das Bündnis Bildung ohne Bundeswehr (BoB) unterstützt das Projekt und fordert alle Friedensbewegten, KriegsgegnerInnen und AntiimperialistInnen dazu auf, sich an der Demonstration in Berlin zu beteiligen. Flyer und andere Materialien können hier bestellt und heruntergeladen werden. Im Folgenden dokumentieren wir den Aufruf:

Die Waffen nieder!!!
Kooperation statt NATO-Konfrontation, Abrüstung statt Sozialabbau

Die aktuellen Kriege und die militärische Konfrontation gegen Russland treiben uns auf die Straße.

Deutschland befindet sich im Krieg fast überall auf der Welt. Die Bundesregierung betreibt eine Politik der drastischen Aufrüstung. Deutsche Konzerne exportieren Waffen in alle Welt. Das Geschäft mit dem Tod blüht.

Dieser Politik leisten wir Widerstand. Die Menschen in unserem Land wollen keine Kriege und Aufrüstung – sie wollen Frieden.
(mehr…)