Archiv für Juni 2012

24. – 29.09.2012: Aktionswoche für militärfreie Bildung und Forschung

Um der Militarisierung des Bildungswesens etwas entgegenzusetzten ist vom 24. – 29. September eine bundesweite Aktionswoche geplant. Gegen den zunehmenden Einfluss von Militär und Rüstungsfirmen in Schulen und Universitäten möchte ein breites Bündnis mit vielfältigen, kreativen und öffentlichen Aktionen ein Zeichen setzten. Die Kooperationsvereinbarungen zwischen Bundeswehr und Kultusministerien – wie sie in mehreren Bundesländern bestehen – sowie die militärische Durchdringung von Forschung und Wissenschaft stehen im Mittelpunkt der Kritik. Auch in Hamburg sind Aktionen geplant. Mehr Informationen gibt es auf der Bündniswebsite.

Darmstadt: Schule erklärt sich zur bundeswehrfreien Zone

Die Schulkonferenz der Bertolt-Brecht-Schule (BBS) in Darmstadt hat sich Ende Mai einstimmig gegen jegliche Kooperation mit der Bundeswehr ausgesprochen. „Wir wollen diese Leute nicht unter unserem Dach haben“, erklärte Klara Lesch von der Schülervertretung. Im November 2010 wurde zwischen der Bundeswehr und dem Hessischem Kultusministerium eine Kooperation beschlossen, die vorsieht, dass Jugendoffiziere Schulen und einzelne Klassen zur Debatte über „sicherheitspolitischer Grundsatzfragen“ besuchen können. Die Darmstädter SchülerInnen und LehrerInnen der BBS haben dem eine klare Absage erteilt. Ein Beispiel, dass hoffentlich Schule macht! Einen Bericht dazu findet ihr hier.